Unser Verein baut Brücken zwischen Menschen und Kulturen.

Wir fördern mit viel Engagement den kulturellen Austausch zwischen den Ländern Europas, Zentralasiens und dem Kaukasus. Auf unserer Hompage finden Sie nützliche Information zu allen Ländern der Regionen.

Besuchen Sie uns auf einer unserer vielseitigen Veranstaltungen in Wien – Vorträge zu den Ländern selbst, Konzerte und Austellungen mit Kunsthandwerk.

2020-11-12T19:00:00

  Tage

  Stunden  Minuten  Sekunden

bis

Vortrag „Afghanistan“

Alle unsere Termine und Details zur kommenden Veranstaltung finden Sie hier: Events/Aktivitäten

Charity Marathon in Samarkand!

Run with us online on November 1st!

Samarkand Half Marathon is an annual charity run organized by the Art and Culture Development Foundation under the Ministry of Culture of the Republic of Uzbekistan jointly with the Ministry of Culture and the State Committee for Tourism Development of the Republic of Uzbekistan, as well as Khokimiyat of Samarkand region. Organizing a charity race helps to solve the problems of attracting public attention to the problem of inclusivity in cultural and art objects, promoting a healthy lifestyle, and developing sports tourism in Uzbekistan. This year’s organizers will focus on the opportunities of people with autism spectrum disorders (ASD) and the problem of access to people with special needs to cultural and art objects.

Alle detaillierten Informationen auf der Webseite der Botschaft der Republik Usbekistan in Österreich: http://www.usbekistan.at/en/news/run-us-online-november-1st

Anmeldung: www.samarkandhalfmarathon.uz

Hier ein weiterer kleiner Vorgeschmack auf unsere Veranstaltungen:

Shirin Zhalilova im Kulturhaus Sargfabrik 2016.

Aktuelle Information COVID-19.

Wir haben die Zwangspause bei den Veranstaltungen für inhaltliche Arbeit und die Weiterentwicklung unserer Internetseite genutzt. Aber wir planen trotz der schwierigen Rahmenbedingungen auch wieder Events im Herbst/Winter. Was möglich sein wird, hängt dabei vor allem von der Corona Situation ab.

Wir hoffen natürlich auf eine baldige Normalisierung und freuen uns darauf, dann wieder Künstler aus Zentralasien und dem Kaukasus bei uns in Wien begrüßen zu können.